Fortbildungsangebote

Fortbildungsangebote

Hirn an Darm, Darm an Hirn – wie wir Stress, Angst und andere Gefühle verdauen und durch hypnosystemische Strategien beeinflussen können

Interaktive Fortbildung – hypnosystemische Praxis

mit Dr. med. Ines Hörr, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefärztin im Bereich Psychiatrie der sysTelios Klinik

und Dr. med. Ulrich Peckolt, Facharzt für Innere Medizin in der sysTelios Klinik

Mittwoch, 13. Mai 2020, 14.00 bis 18.30 Uhr

Dieses Kompaktseminar aus der Fortbildungsreihe "hypnosystemische Praxis" der sysTelios Klinik richtet sich an ärztlich oder psychotherapeutisch tätige Kolleginnen und Kollegen. Für das Kompaktseminar haben wir Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Hessen beantragt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

fortbildungvisio@sysTeliosmission.de

Inhalt und Rahmen des Kompaktseminars

In der Schulmedizin wurde der Darm in seinem Ansehen eher stiefmütterlich behandelt. In jüngerer Zeit ist jedoch ein regelrechter Boom mit „neuem Darmwissen“ entstanden, das zu einem Perspektivwechsel beiträgt.

Was hat der Darm mit dem Hirn zu tun? Wie kommunizieren beide miteinander? Welchen Einfluss hat die Darmgesundheit auf die seelische Gesundheit? Welchen Einfluss haben Gefühle wie Stress, Angst und Traurigkeit auf Darm und Verdauung? Wie lässt sich die Beziehung von Darm und Hirn möglicherweise in eine vom Klienten gewünschte Richtung beeinflussen?

Aus hypnosystemischer Sicht können somatoforme Störungen wie zum Beispiel psychosomatische Darmbeschwerden als wertvolle Rückmeldungen aus dem intuitiven Wissen der Betroffenen über ihre Bedürfnisse verstanden und genutzt werden. Der Körper – und insbesondere der Darm als wichtigster Teil des Verdauungstraktes – kann dabei als Seismograf und kooperativer Partner wertgeschätzt werden.

Somatische Veränderungen haben stets auch Auswirkungen auf die Psyche. Aus hypnosystemischer Perspektive wird von kontinuierlichen, zirkulären Wechselwirkungen zwischen seelisch-geistigen und körperlichen Prozessen ausgegangen, die vom jeweiligen Kontext beeinflusst werden. In der Praxis ist deshalb ein achtungsvoller, ganzheitlicher Blick auf dieses Zusammenspiel wichtig.

In zwei interaktiven Themenblöcken möchten wir Grundlagen, Annahmen und Fallbeispiele aus der klinischen Praxis vorstellen und mit Ihnen reflektieren. Wir bieten Ihnen darüber hinaus praktische Übungen aus dem hynosystemischen Interventionsrepertoire mit Blick auf einen (selbst-)empathischen Umgang mit dem Darm und eine seelisch-körperliche Balance an.

Aktuelle Information für Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Interessierte

23. März 2020 – Angesichts der überaus dynamischen Entwicklung in den vergangenen Tagen werden wir kurzfristig entscheiden müssen, ob wir die Fortbildung in der geplanten Form und zum geplanten Zeitpunkt durchführen können. Vorrang hat die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unserer Klientinnen und Klienten sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wenn Sie, liebe Kollegin, lieber Kollege, am Thema interessiert sind, schreiben Sie bitte an fortbildungvisio@sysTeliosmission.de und wir merken Sie gern vor.

Wir werden Sie und alle, die sich bereits angemeldet haben, per E-Mail und an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, ob die Fortbildung wie geplant stattfinden kann oder auf einen späteren Termin verlegt wird oder vielleicht in digitaler Form angeboten wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zurückliegende Fortbildungen

Burn-out als Kompetenz – hypnosystemische Konzepte der Burn-out-Prophylaxe mit Dr. med. Gunther Schmidt
Fortbildung am 22. Februar 2020
Infoflyer herunterladen

Schmerzlich bewusst – hypnosystemischer Umgang mit Schmerzphänomenen mit Dr. med. Regina Reeb-Faller und Dr. med. Heidrun Freudenberg
Fortbildung am 20. November 2019
Infoflyer herunterladen

KrisenChancenNutzen – vom Spektrum hypnosystemischer Interventionsmöglichkeiten mit Dr. med. Gunther Schmidt
Fortbildung am 21. September 2019
Infoflyer herunterladen