Fragen und Antworten

Warum heißen die Patienten bei Ihnen Klienten?

Gesundheit ist uns wichtiger als Krankheit. Das soll schon an den Begriffen deutlich werden, die wir verwenden.

Kann ich bei Ihnen eine Reha machen?

Nein, wir sind eine psychosomatische Akutklinik. Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation wie zum Beispiel Anschlussheilbehandlungen bieten wir nicht an.

Warum tragen die Ärzte, Therapeuten und Schwestern bei Ihnen keine weißen Kittel? Woran erkenne ich, wer wer ist?

Uns ist eine Begegnung auf Augenhöhe wichtig. Damit wir Sie in Ihrem therapeutischen Entwicklungsprozess gut begleiten können, brauchen wir keine besondere Kleidung. Innerhalb kurzer Zeit werden Sie alle Mitglieder Ihres therapeutischen Teams kennenlernen. Dieses feste Team begleitet Sie während Ihres stationären Aufenthalts in der sysTelios Klinik.

Unsere minderjährige Tochter leidet an Magersucht. Sie will sich aber nicht in einer Klinik behandeln lassen. Kann ich sie auch gegen ihren Willen einweisen lassen?

Nein, denn grundsätzlich gilt: Die Einweisung eines Angehörigen gegen seinen erklärten Willen, zum Beispiel in eine Psychiatrie, ist nur in Ausnahmefällen möglich, die rechtlich sehr genau geregelt sind. Die sysTelios Klinik ist eine psychosomatische Akutklinik. Ein Aufenthalt bei uns beruht stets auf Freiwilligkeit und der bewussten Entscheidung der Klientinnen und Klienten für eine stationäre Therapie. Das gilt auch für junge Menschen, die noch nicht volljährig sind. Vor einer Aufnahme führen wir mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer ein persönliches Vorgespräch. Dabei klären wir auch die Bereitschaft zu einer stationären Therapie.

Mein Mann ist depressiv und trinkt in letzter Zeit sehr viel. Ich habe Angst, dass er noch zum Alkoholiker wird. Kann er bei Ihnen auch einen Entzug machen?

Entgiftungen führen wir nicht durch, bei einer Entwöhnung können wir unterstützen. Vor einem stationären Aufenthalt schließen wir mit den Klientinnen und Klienten eine Kooperationsvereinbarung. Wenn zum Beispiel depressive Störungen von einem übermäßigen oder gefährdenden Alkoholkonsum begleitet werden, vereinbaren wir mit den Klienten, dass sie eine bestimmte Zeit lang vor und während des gesamten Klinikaufenthalts keinen Alkohol trinken. Das ist eine notwendige Voraussetzung für unsere therapeutische Arbeit. Alkohol und Drogen sind in der sysTelios Klinik grundsätzlich nicht gestattet.

Darf ich am Wochenende zu meiner Familie fahren?

Wenn Sie möchten, können Sie in Absprache mit dem therapeutischen Team für einzelne Wochenenden nach Hause fahren (maximal eine Übernachtung je Wochenende). Wir nennen das: Belastungserprobung im Alltag. Diese muss jeweils therapeutisch begründbar sein. Vielfach hat sich auch bewährt, die räumliche Distanz zu nutzen, um erst einmal Ruhe und Abstand zu finden.

Kann ich meinen Hund / meine Katze mitbringen?

Es ist leider nicht möglich Haustiere mitzubringen. Als Akutklinik müssen wir darauf achten, die Vorschriften der Krankenhaushygiene sehr genau einzuhalten.