Transfer

Nach unserem Verständnis beginnt der Entwicklungsprozess der Klientinnen und Klienten bereits weit vor dem Klinikaufenthalt. Während des Aufenthalts in der sysTelios Klinik tritt er in eine besonders intensive, therapeutische Phase, die wir als Übergangsritual verstehen. Daran anschließend setzt sich der Entwicklungsprozess im Heimatkontext fort. Wir legen daher von Beginn des stationären Aufenthalts an großes Augenmerk auf die Bedeutung von Veränderungen und deren Auswirkungen auf die individuell relevanten Kontexte der Klienten.

Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass der Schritt aus dem geschützten Rahmen der Klinik in den Heimatkontext für Klientinnen und Klienten eine große Chance bietet, aber auch eine Herausforderung darstellen und mit Sorgen und Befürchtungen verbunden sein kann.

Für einen gelingenden und kraftvollen "Transfer" in die Zeit nach einem stationären Aufenthalt haben wir Angebote geschaffen, die es den Klienten ermöglichen, das Erlernte zu erhalten und die Nachhaltigkeit des Therapieprozesses zu unterstützen.