sysTelios in Podcasts

sysTelios in Podcasts

Unsere "Wiederhörperle" im Mai 2024

Mehr als 50 Folgen unseres sysTelios Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge sind bislang erschienen. Zeit für eine kleine akustische Rückschau. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Wiederhören oder Neuentdecken.

Liebevolle innere Instanz – Imaginationsreise mit Milena Klose

Wie könnte es sich anfühlen, wenn es eine innere Instanz gäbe, die mich liebevoll so annimmt, wie ich bin? Die mir bedingungslos Geborgenheit schenkt und mit Wohlwollen auf mich und mein Erleben schaut? Bei der ich mit allem so sein kann, wie es gerade nun mal ist, ganz ohne Bewertung?

Milena Klose begleitet Sie auf dieser angeleiteten Meditation, einer Imaginationsreise zu einer liebevollen inneren Instanz – als Einladung für einen wohlwollenden Umgang mit unwillkürlichen inneren Erlebniswelten. Milena Klose ist Gesprächspsychotherapeutin in der sysTelios Klinik. Eine Aufzeichnung vom Januar 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Imaginationsreise für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie diese Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Somatopsychik

"Wenn ich nicht Grenzen setze, setzt sie mein Körper für mich" – Interview mit Andreas Lelley

"Ach, das ist alles nur psychosomatisch …" – wenn es für Schmerzen, Tinnitus oder andere körperliche Beschwerden keine organische Erklärung gibt, so sind es doch ernst zu nehmende körperliche Beschwerden, die für Betroffene oftmals ein leidvolles Erleben bedeuten und häufig mit Selbstabwertung und Selbstvorwürfen verbunden sind.

Doch was tun, wenn belastende Symptome sich nicht einfach "wegmachen" lassen? "Fügen Sie etwas Neues hinzu", rät Andreas Lelley, Körperpsychotherapeut in der sysTelios Klinik, im Interview mit Raphael Kolic und erläutert, wann die Somatopsychik ins Spiel kommt und was sie mit der Psychosomatik verbindet.

Aus hypnosystemischer Sicht sind Symptome wertvolle und wohlwollende Rückmeldungen des Körpers, die auf dahinterliegende Bedürfnisse hinweisen. Denn Psyche und Körper (Soma) befinden sich in einer kontinuierlichen, zirkulären Wechselbeziehung. In der therapeutischen Arbeit geht es unter anderem darum, einen Rahmen dafür zu schaffen, den Klientinnen und Klienten eine neue Perspektive, ein neues Erleben in Bezug auf ihre Symptome zu ermöglichen. Andreas Lelley stellt dazu Beispiele aus der klinischen Praxis vor. Eine Aufzeichnung vom 19. Dezember 2023.

sysTelios Podcast abonnieren

Sie möchten künftig alle neuen Folgen hören? Abonnieren Sie den sysTelios Podcast doch auf den bekannten Plattformen:

Spotify
Apple Podcasts
Google Podcasts
SoundCloud

hypnosystemische Impulse – unser Podcast-Special 2023

Kaffee, Frühstücksei und frische hypnosystemische Impulse als morgendliche Stärkung für den Tag oder als Anregung für die Zeit des Jahreswechsels. Unter diesem Motto haben wir Interessierte, Daheimgebliebene und Weggefahrene eingeladen, sich in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester morgens von einer neuen Folge des sysTelios Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge überraschen zu lassen. Zeit zum Innehalten, Zeit für sich selbst.

Alle Folgen vom 27. bis 29. Dezember 2023 können Sie hier noch mal anhören:

Meditation mit Raphael Kolic – 27. Dezember 2023

In der ersten Folge lädt Sie Raphael Kolic, Gesprächstherapeut in der sysTelios Klinik, mit einer Meditation in Anlehnung an Alan Watts dazu ein, sich ganz dem bewussten Zuhören hinzugeben: "Die Ohren hören lassen, was auch immer hörbar ist. Geräusche unvoreingenommen wahrnehmen, ohne sie zu beurteilen. Alles ist Klang. Als Teil des Flusses des Lebens."

Achtsamkeitsübung mit Dr. Alexander Herr – 28. Dezember 2023

In der zweiten Folge unserer hypnosystemischen Impulse zum Jahreswechsel lädt Sie Dr. Alexander Herr zu einer Achtsamkeitsübung ein. Sie ist als Anregung gedacht, die Aufmerksamkeit auf sich selbst zu lenken, Präsenz zu spüren und den inneren Raum wahrzunehmen. Einfach so sein zu dürfen, wie es gerade nun mal ist. Als wohltuender Ruhepunkt im Alltag.

Meditation mit Marcello Windolph – 29. Dezember 2023

In der dritten Folge hören Sie eine Meditation mit Marcello Windolph, Mitglied des Teams therapeutische Körperarbeit in der sysTelios Klinik. „Präsenz ist für mich das Kontaktmedium zu uns selbst. Ich lade Sie ein, dafür Ihre Aufmerksamkeit zu mobilisieren, zu fokussieren sowie auch panoramisch zu erweitern. Meditation als Zeit der Verbindung mit uns selbst.“

Das Rad der Achtsamkeit

Meditation mit Karoline Sattler

Karoline Sattler, Kunsttherapeutin in der sysTelios Klinik, lädt Sie in dieser Folge unseres Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer Meditation ein. "Das Rad der Achtsamkeit" ist eine meditative Reise zu verschiedenen Bewusstseinsebenen – inspiriert von Dr. Daniel J. Siegel und seiner Achtsamkeitsübung "Wheel of Awareness".

"Diese Meditation hat für mich den Charakter einer Übung, eines Trainings, eines Experiments. Dabei konzentrieren wir uns darauf, uns des Augenblicks im Hier und Jetzt bewusst zu werden", sagt Karoline Sattler. "Das Rad der Achtsamkeit besteht aus vier imaginativen Quadranten, die nacheinander einbezogen werden. Wir beginnen mit dem Bewusstsein der fünf Sinne, erkunden daraufhin das Bewusstsein des Körpers, gehen weiter zum Bewusstsein des Geistes und schließen beim Bewusstsein unserer Beziehungen und Verbundenheit mit dem Universellen."

Wenn Sie merken, dass diese angeleitete Übung für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit für sich beenden, indem Sie tief durchatmen, sich von Ihrem Platz wegbewegen, die Aufnahme anhalten oder den Raum verlassen. Bitte hören Sie diese Aufnahme nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Eine Aufzeichnung vom 23. November 2023. Wir wünschen Ihnen eine wohltuende Erfahrung.

Atemwege zur Achtsamkeit

Meditation mit Carsten Wittenberg

In dieser Folge unseres sysTelios Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge führt Sie Carsten Wittenberg, Psychologischer Psychotherapeut in der sysTelios Klinik, durch eine angeleitete Atem-Achtsamkeitsübung.

Carsten Wittenberg leitet Sie behutsam an, in einen meditativen Zustand zu gelangen. Während der Meditation bietet er gezielte Impulse zu Achtsamkeit und zur inneren Wahrnehmung.

Bitte nehmen Sie sich Zeit für diese Meditationsübung. Sollten Sie bemerken, dass die Meditation für Sie nicht passend ist, können Sie jederzeit eine Pause einlegen oder die Folge stoppen. Bitte hören Sie diese Aufnahme nicht während Tätigkeiten, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Noch ein Hinweis: Diese Episode des sysTelios Podcasts wird in der Du-Form gesprochen, um Ihnen eine tiefere Erfahrung zu ermöglichen. Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche und erholsame Zeit mit dieser Atem-Achtsamkeitsübung. Eine Aufzeichnung vom 18. Oktober 2023.

Selbstfürsorge

Mehr als ein schönes Schaumbad? Interview und Trance mit Carsten Wittenberg

"Wenn ich Klientinnen und Klienten dazu einlade, einen selbstfürsorglichen Umgang mit sich selbst zu entwickeln und zu erproben, kommt mir als Therapeut durchaus eine Vorbildfunktion zu," sagt Carsten Wittenberg, Gesprächspsychotherapeut in der sysTelios Klinik, und spricht damit aus eigener Erfahrung. Doch was bedeutet Selbstfürsorge eigentlich genau – und wo fängt sie praktischerweise an? Vielleicht mit einem schönen Schaumbad in entspannter Atmosphäre?

Im Interview mit Louisa Hirschmann nimmt Carsten Wittenberg die Hörerinnen und Hörer mit auf eine Entdeckungsreise unterschiedlicher Facetten der Selbstfürsorge. Die beginnt – ganz zeitgemäß – mit der Befragung der künstlichen Intelligenz zum Thema und streift unterschiedliche Aspekte jenseits klassischer Vorstellungen von Selbstfürsorge: von den basalen Ebenen der Neurozeption zur polyvagalen Selbstregulation über emotional-imaginative Ebenen der Hypnotherapie bis hin zu komplexen Anteile-Modellen auf der kognitiven Ebene.

In der letzten Viertelstunde lädt Sie Carsten Wittenberg zu einer Trance ("innerer Schutzraum") ein, in der Sie sich im Hier und Jetzt mit selbstfürsorglichen inneren Bildern stärken können. Wenn Sie merken, dass diese Trance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Trance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Diese Podcast-Folge basiert auf einem Beitrag von Carsten Wittenberg für das Online-Seminar "Selbstregulation und Selbstmitgefühl – hypnosystemische Gestaltungsräume zwischen Reiz und Reaktion (Teil 1)" aus der Reihe "hypnosystemische Praxis" vom Januar 2023. Mehr Informationen zu unserem Fortbildungsangebot für ärztlich oder psychotherapeutisch tätige Kolleginnen und Kollegen finden Sie auf www.sysTelios.de/fortbildung

SelbstReflexion

Christoph Hesselmann im Gespräch mit Johanna Graul und Louisa Hirschmann

"Es ist nicht alles gut, aber mir geht es gut" – Christoph Hesselmann blickt in unserer Podcast-Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge gleich in zweifacher Hinsicht zurück.

Im Jahr 2020 kam er als Klient in die sysTelios Klinik. Mitten in der Coronapandemie war seine gesamte wirtschaftliche Existenz in Not geraten. Eine Situation, die ein intensives Krisenerleben bei dem Unternehmensgründer und Familienvater auslöste. Es mündete in einen Suizidversuch kurz vor seinem 60. Geburtstag. Sein Erleben in dieser belastenden Lebensphase, seinen therapeutischen Entwicklungsprozess und seine Erfahrungen im stationären Kontext der sysTelios Klinik schilderte Christoph Hesselmann vor der Dokumentarkamera bei Dreharbeiten im selben Jahr. Seine persönlichen Erfahrungen im Umgang mit depressivem Erleben und Burn-out-Symptomen, mit Abwertungsspiralen und Suizidalität wurden Inhalt der fünfteiligen Filmdokumentation "SelbstReflexion". Sie ist auf allen Bewegtbild-Kanälen von sysTelios zu sehen.

Rund drei Jahre nach dem Klinikaufenthalt fand am Vorabend der Aufzeichnung dieser Podcast-Folge eine erste Aufführung der Filmreihe vor Publikum und in Anwesenheit von Christoph Hesselmann statt. "Ich musste mich damals in vielerlei Hinsicht neu erfinden", erzählt er im Rückblick auf die Zeit nach dem Klinikaufenthalt und beantwortet viele Fragen der interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer. 

"Ich möchte Menschen den Impuls geben, mit der eigenen Situation offener umzugehen und aus dem Tabu herauszubringen," sagt Christoph Hesselmann im Podcast-Gespräch mit Johanna Graul und Louisa Hirschmann. Durch die Mitwirkung an der Filmdokumentation möchte er Betroffene mit ähnlich leidvollem Erleben ermutigen, auf Signale von Körper und Seele zu achten, sich frühzeitig anderen anzuvertrauen und professionelle therapeutische Unterstützung anzunehmen. "Eine der Kernbotschaften, die ich weitergeben möchte, lautet: Offenheit lohnt sich." Eine Aufzeichnung vom 23. Juni 2023.

Die komplette Filmreihe "SelbstReflexion" mit Christoph Hesselmann können Sie auf unserer Website anschauen sowie als sysTelios Playlist bei Vimeo und YouTube. Wir freuen uns, wenn Sie die Folgen mit Ihrem Netzwerk oder mit Menschen teilen, die Ihnen nahestehen:

SelbstReflexion | sysTelios in Videos
SelbstReflexion | Vimeo
SelbstReflexion | YouTube 

Selbstregulation mit dem Atem

Drei angeleitete Atemübungen mit Anja Pusch

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge lädt Sie Anja Pusch, Körperpsychotherapeutin in der sysTelios Klinik, zu drei Atemübungen ein, mit denen Sie Ihre Selbstregulation unterstützen können: "Extend the Exhale" (ab 02:22), "Aufrechte Haltung im Sitzen oder Stehen" (ab 06:33) und "Weite Schultern" (ab 11:04). Sie können die Übungen nacheinander oder jede für sich machen – wie es für Sie passend ist. Nehmen Sie sich jeweils genügend Zeit.

Wenn Sie merken, dass diese angeleiteten Atemübungen für Sie nicht passend sind, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen, die Aufnahme anhalten oder den Raum verlassen. Bitte hören Sie die angeleiteten Atemübungen nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren. Eine Aufzeichnung vom 13. Juni 2023.

Raum für Selbstbegegnung

Impathie-Trance mit Dr. Stefanie Neubrand

In unserem Podcast-Special zum Jahreswechsel 2022/2023 hat Dr. Stefanie Neubrand das Konzept der "Impathie" vorgestellt. Als psychologische Pionierin hat unsere frühere Kollegin und langjährige Therapeutin in der sysTelios Klinik das Konzept entwickelt und erprobt. Als Wissenschaftlerin forscht sie zur Impathie heute unter anderem an der Universität Basel.

Während Empathie die Bereitschaft und Fähigkeit ist, sich in andere Menschen einzufühlen, ist Impathie die Fähigkeit, sich in sich selbst einzufühlen. In dieser Folge unseres Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge hören Sie eine Impathie-Trance von und mit Dr. Stefanie Neubrand. Sie sagt dazu: "Bei der Impathie-Trance geht es vor allem darum, einen Zwischenraum in sich zu generieren und sich selbst als eigenem Gegenüber einfühlend zu begegnen."   

Wenn Sie merken, dass diese Trance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen, die Aufnahme anhalten oder den Raum verlassen. Bitte hören Sie die Impathie-Trance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Diese Podcast-Folge enthält einen Beitrag von Dr. Stefanie Neubrand, der auf der Doppel-CD "Sich selbst begegnen und stärken – Die Grundlagenbox" beim Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, erschienen ist. Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Bodysongs

Körpermusik und verkörperte Lieder mit Martina Baumann

Basierend auf vielen Jahren musik- und psychotherapeutischer Praxis und Erfahrung, unter anderem in der sysTelios Klinik, haben Martina Baumann und Uwe Loda das Konzept "Bodysongs – Musik, die in uns lebt" entwickelt.

Herzstück des Ansatzes ist es, Körpermusik als gesundheitsförderliches Element im Kontext hypnosystemischer Haltungen und therapeutischer Konzepte in der täglichen Arbeit mit Klientinnen und Klienten anzuwenden. Die Kombination aus Singen in Bewegung, Bodypercussion, Stimm- und Rhythmusspielen bildet die Grundlage für Bodysongs – "verkörperte Lieder", die einen neuen Erfahrungsraum ermöglichen.

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge stellt Martina Baumann einen Bodysong vor. Damit lädt sie zu einer praktischen Übung ein, die Sie unmittelbar mitmachen können. Eine Aufzeichnung vom 8. Februar 2023.

Mitgefühl, Wohlwollen und liebevolle Güte

Metta-Meditation mit Dr. Alexander Herr

Dr. Alexander Herr lädt Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer Metta-Meditation ein, die ihre Wurzeln in der buddhistischen Meditationstradition hat. Das Wort Metta stammt aus der indoarischen Sprache Pali, die eng mit dem Buddhismus verknüpft ist, und lässt sich mit Freundschaft, Freundlichkeit oder Allgüte übersetzen.

Behutsamer Auftakt dieser Meditation ist eine etwa zwanzigminütige Achtsamkeitsübung zur Körperwahrnehmung. Sie mündet darin, schrittweise eine freundlich-mitfühlende und liebevolle Haltung zu entwickeln. Wenn Sie mögen, haben Sie während der Metta-Meditation die Möglichkeit, Ihr Mitgefühl auf einen Menschen, der Ihnen besonders nahesteht, auf sich selbst und auf andere Menschen oder Lebewesen auszuweiten. Wir wünschen Ihnen eine liebevolle Zeit und eine wohltuende Erfahrung. Eine Aufzeichnung vom 13. März 2023.

Wenn Sie merken, dass diese Meditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen, die Aufnahme anhalten oder den Raum verlassen. Bitte hören Sie diese Achtsamkeitsreise nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Der Impuls zu dieser Folge kam aus dem Kreis der Followerinnen und Follower des sysTelios Podcasts. Haben Sie Hörwünsche, Themenimpulse oder eigene Ideen? Schreiben Sie uns und wir werden Ihre Vorschläge nach Möglichkeit in einer der kommenden Folgen gern aufgreifen: podcastvisio@sysTeliosmission.de

Anteile baden in Selbstqualitäten

Interview und Klangtrance mit Martina Baumann

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge lädt Sie Martina Baumann, Musiktherapeutin in der sysTelios Klinik, zu einer ganz besonderen Klangtrance ein: Baden Sie Ihre inneren Anteile in Selbstqualitäten.

Zu Beginn erfahren Sie im Gespräch zwischen Louisa Hirschmann und Martina Baumann mehr über den theoretischen Hintergrund und die Begrifflichkeiten dieser Tranceidee. Im Anschluss daran erwartet Sie die von Martina Baumann musikalisch und klanglich angeleitete Trancereise, in der Sie innere Anteile bewusst in Kontakt bringen können mit Selbstqualitäten wie Offenheit und Neugierde, Mitgefühl und Gelassenheit. Eine Aufzeichnung vom 8. Februar 2023.

Wenn Sie merken, dass diese Klangtrance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie diese Klangtrance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Die "Magie" der Hypnosystemik

Patronus-Trance mit Jana Wagner-Krause

Seit Ende der 1990er-Jahre ziehen die Abenteuer des jungen Harry P. weltweit Leserinnen und Leser in ihren Bann. Die Welt der Hexen und Zauberer bietet aber weitaus mehr als spannende Unterhaltung. Aus therapeutischer Sicht lässt sich sogar eine Brücke zwischen der angewandten Magie im Zaubererinternat und praktischen Übungen der Hypnosystemik schlagen.

Jana Wagner-Krause, Psychologische Psychotherapeutin in der sysTelios Klinik, lädt sie in dieser Folge unseres Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu der von ihr entwickelten Patronus-Trance ein. Es ist ein Übungsangebot für einen selbstwirksamen Umgang mit Einladungen zu unwillkürlichem Erleben.

Sie spricht darüber, wie Metaphern und Bilder im Roman, wie der Patronus-Zauber, auch im Hier und Jetzt genutzt werden können, mehr und mehr Unterbrechungen im unerwünschten Erleben einzubauen, um schrittweise zu einem erwünschten Erleben zu gelangen. Jana Wagner-Krause begleitet Sie auf diese Trance-Reise zur Entwicklung eines eigenen Patronus, einem inneren Schutzwesen für unterschiedliche Situationen, das im Roman die Form eines Tieres annimmt.

Wenn Sie merken, dass diese Patronus-Trance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie diese Aufnahme nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Eine Aufzeichnung vom 2. Februar 2023. Wir wünschen Ihnen eine zauberhafte Erfahrung. Expecto Patronum!

Über Bilder in Veränderungsprozesse gehen

Neuro-Imaginatives Gestalten mit Johanna Graul

Johanna Graul ist Kunsttherapeutin in der sysTelios Klinik und begleitet Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge durch eine besondere Übung: das Neuro-Imaginative Gestalten. Diese Methode bietet die Möglichkeit, eigene Themen kreativ zu bearbeiten, um neue Sichtweisen und Lösungen zu entwickeln.

Wir laden Sie herzlich ein, ein eigenes Thema in den Blick zu nehmen. Dazu benötigen Sie einige Blatt DIN-A4-Papier und farbige Stifte. Das können Filzstifte, Textmarker oder Buntstifte sein. Gern können Sie auch andere Zeichenmaterialien wie Wachskreiden verwenden, solange sie nach Fertigstellung des Bildes nicht abfärben. Während der Übung können Sie die Aufnahme jederzeit anhalten, um an Ihrem Bild weiterzuarbeiten. Eine Aufzeichnung vom 19. Januar 2023.

Wenn Sie merken, dass die angeleitete Übung für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit für sich beenden, indem Sie tief durchatmen, sich von Ihrem Platz wegbewegen, die Aufnahme anhalten oder den Raum verlassen. Bitte hören Sie diese Aufnahme nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Zum Hintergrund der Methode: Das in den 1990er-Jahren von Dr. Eva Madelung entwickelte und von Barbara Innecken weiterentwickelte Neuro-Imaginative Gestalten (NIG) ist eine kreative Aufstellungsmethode, die systemische Ansätze und kunsttherapeutische Vorgehensweisen miteinander vereint. Neben dem therapeutischen Anwendungsbereich wird diese Methode heute auch auf anderen Gebieten wie Beratung, Coaching, Training, Pädagogik und Supervision eingesetzt.

hypnosystemische Impulse – unser Podcast-Special 2022

Kaffee, Frühstücksei und frische hypnosystemische Impulse als morgendliche Stärkung für den Tag oder als Anregung für die Zeit des Jahreswechsels. Unter diesem Motto haben wir Interessierte, Daheimgebliebene und Weggefahrene eingeladen, sich in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester jeden Morgen von einer neuen Folge des sysTelios Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge überraschen zu lassen. Zeit zum Innehalten, Zeit für sich selbst.

Alle Folgen vom 27. bis 30. Dezember 2022 können Sie hier noch mal anhören:

Interview mit Dr. Stefanie Neubrand – 27. Dezember 2022

In der ersten Folge hören Sie ein Interview mit Dr. Stefanie Neubrand. Sie hat das psychologische Konzept der "Impathie" entwickelt – die Fähigkeit, sich in sich selbst einzufühlen. Was Impathie genau bedeutet, wie sich das Konzept in der therapeutischen Praxis anwenden lässt und wie die eigene Impathie gestärkt werden kann, erzählt sie im Podcast-Interview.

Körperübung mit Louisa Hirschmann – 28. Dezember 2022

In der zweiten Folge lädt Sie Louisa Hirschmann, Körperpsychotherapeutin in der sysTelios Klinik, zu einer Walking-in-your-shoes-Übung ein. Dabei bietet sich die Möglichkeit, intuitive Rückmeldungen des Körpers zu nutzen, um Lösungs- und Veränderungsimpulse zu erleben und sich in einfühlender Bewegung mit dem Übergang ins neue Jahr zu beschäftigen.

Musiktrance mit Anke Zademack – 29. Dezember 2022

In der dritten Folge hören Sie eine Musiktrance mit Anke Zademack. Sie ist Musikpsychotherapeutin in der sysTelios Klinik und begleitet Sie mit ihrer Stimme und den Klängen von Monochord und Klangschale auf eine Reise an Ihren persönlichen Ort der Sicherheit und Geborgenheit. Wir wünschen Ihnen eine wohltuende Erfahrung und ein erholsames Verweilen.

Interview mit Dr. med. Gunther Schmidt und Mechthild Reinhard – 30. Dezember 2022

In der vierten Folge blicken Dr. med. Gunther Schmidt und Mechthild Reinhard gemeinsam auf 15 Jahre sysTelios, was sie zur Gründung der Klinik motiviert hat, wie hypnosystemische Konzepte im Miteinander auf Augenhöhe in Therapie und Organisation gelebt werden, wofür sie persönlich unterwegs sind und was sie sich für die künftige Entwicklung wünschen.

Wärmende Dankbarkeit

Kaminfeuertrance mit Raphael Kolic

Wofür oder wem bin ich dankbar, wenn ich auf das Jahr zurückblicke? Welche Momente haben mir in diesem Jahr gutgetan? Womit habe ich selbst mein Leben bereichert? Wie könnte sich ein Gefühl von Dankbarkeit im Körper anspüren?

Raphael Kolic ist Gesprächstherapeut und Mitglied des Podcast-Teams in der sysTelios Klinik. Er lädt Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer Kaminfeuertrance ein, um aus einer ganz besonderen Perspektive auf das Jahr zurückzuschauen: mit Dankbarkeit. Eine Aufzeichnung vom 24. November 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Trance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Trance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Der Impuls zu der Folge "Wärmende Dankbarkeit – Kaminfeuertrance" kam aus dem Kreis der Followerinnen und Follower des sysTelios Podcasts. Haben Sie besondere Hörwünsche, Themenimpulse oder eigene Ideen? Schreiben Sie uns und wir werden Ihre Vorschläge nach Möglichkeit in einer der kommenden Folgen gern aufgreifen: podcastvisio@sysTeliosmission.de

Wahrnehmen ohne zu werten

Achtsamkeitsmeditation mit Andreas Lelley

Andreas Lelley, Körperpsychotherapeut in der sysTelios Klinik, lädt Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer weiteren Achtsamkeitsmeditation ein. In dieser Übung geht es darum, die eigene Aufmerksamkeit behutsam Schritt für Schritt auf unterschiedliche innere Prozesse zu lenken.

Er begleitet sie bei der Wahrnehmung innerer Empfindungen, Emotionen, Impulse, Gedanken und innerer Bilder. Sich die eigenen inneren Prozesse zu vergegenwärtigen und mögliche Reaktionen zur Kenntnis zu nehmen, ohne sie zu bewerten, ist Anliegen der Übung. So bietet sich die Möglichkeit, aus einer neugierigen Haltung heraus die eigene Innenwelt besser kennenzulernen und mit jeder Übung den Abstand zu inneren unwillkürlichen Prozessen zu gestalten.

Eine Aufzeichnung vom 25. September 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Wanderung des Loslassens

Musiktrance mit Anke Zademack

Wie wäre es, wenn sich Belastendes oder Bedrückendes, Gefühle oder Verhaltensweisen, innere Bilder oder konkrete Dinge, die mein unwillkürliches Erleben auf ungewünschte Weise beeinflussen, loslassen ließen?

Anke Zademack ist Musikpsychotherapeutin in der sysTelios Klinik. Sie lädt Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer inneren Wanderung des Loslassens ein. Eine Aufzeichnung vom 26. September 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Musiktrance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Musiktrance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Das leiseste Geräusch

Achtsamkeitsmeditation mit Andreas Lelley

Andreas Lelley ist Körperpsychotherapeut in der sysTelios Klinik. Er lädt Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer Achtsamkeitsmeditation ein. Töne, Klänge oder Geräusche – je stiller es in uns wird, desto klarer wird die Wahrnehmung von akustischen Impulsen aus unserem Umfeld. Begeben Sie sich mit Andreas Lelley in einer Viertelstunde der bewussten Wahrnehmungsfokussierung und des Loslassens auf die Suche nach dem leisesten Geräusch. Eine Aufzeichnung vom 20. Juni 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Gedanken sind wie kleine Äffchen

Achtsamkeitsmeditation mit Tabea Herion

"Unsere Gedanken sind wie kleine Äffchen, die sich von Ast zu Ast schwingen. Wir versuchen ganz sanft, sie wieder zurückzuziehen zum Atem und zu dieser Übung" – Tabea Herion, approbierte Psychotherapeutin und Gesprächstherapeutin in der sysTelios Klinik, stellt in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge das Prinzp der Achtsamkeitsmeditation vor und lädt Sie zu einer anschließenden Übung ein. Eine Aufzeichnung vom 20. Juni 2022.

Achtsamkeit ist ein Verfahren, das aus der Meditationslehre und dem Buddhismus seit Langem bekannt ist. Aber auch in der modernen Psychotherapie werden die positiven Auswirkungen geschätzt, die mit der "nichtwertenden Aufmerksamkeitsfokussierung auf das Hier und Jetzt" verbunden sind.

Achtsamkeitsübungen können darin bestehen, die Wahrnehmung mit allen fünf Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen) zu trainieren, Ausdruck für die eigene Wahrnehmung zu finden oder Dinge des täglichen Tuns bewusst mit Achtsamkeit auszuführen. Gerade auch für Menschen, die unter Stresssymptomen leiden, bieten sich Achtsamkeitsübungen an, um dem Geist, der "wie von der Leine gelassen" immer weiterarbeitet, eine Ruhe- und Erholungsphase zu gönnen.

Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Selbstfürsorge am Arbeitsplatz

Interview mit Florian Pommerien-Becht

Auf dem Weg zur Selbstfürsorge am Arbeitsplatz streift Florian Pommerien-Becht mit den Hörerinnen und Hörern dieser Podcast-Folge auf ebenso anschauliche wie kurzweilige Weise durch die Themen Systemik, Hypnosystemik und Synergetik. Im Gespräch mit Johanna Graul betrachtet der Musikpsychotherapeut in der sysTelios Klinik und leidenschaftliche Musiker, was Selbstfürsorge im Arbeitskontext bedeuten könnte, wofür es sich lohnen kann, das Konzept der Work-Life-Balance zu hinterfragen, wie Lernen in Instabilität funktioniert und einiges mehr. Eine Aufzeichnung vom 18. Februar 2022.

Entspannung in Bewegung und Wahrnehmung

Feldenkrais II mit Ilse Weber-Rebholz

Haben Sie das Bedürfnis, sich zu entspannen? Ilse Weber-Rebholz lädt Sie in dieser Folge unseres Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge zu einer weiteren Feldenkrais-Lektion ein. Alles, was Sie dazu benötigen, sind 30 Minuten Zeit und die Möglichkeit, sich ungestört zurückzuziehen, um eine ganz praktische Erfahrung machen zu können.

In der Feldenkrais-Körperarbeit geht es um Bewegung und Wahrnehmung. Es geht darum, wie eine Verbesserung von Koordination, Gleichgewicht und Körpergefühl mit mehr Leichtigkeit und zunehmendem Krafterleben einhergehen kann. Die individuelle Feldenkrais-Lektion kann sich dabei unterschiedlichen Fragestellungen nähern: Wie kann ich durch achtsame Bewegung lernen, wo meine Grenzen sind? Wie viele Pausen brauche ich? Wie kann ich besser atmen und regenerieren?

Eine Feldenkrais-Lektion beginnt damit, bei sich anzukommen und den Körper zu erspüren. Im nächsten Schritt werden langsame und kleine Bewegungen ausprobiert, die mit der Zeit größer und dynamischer werden können. So können Sie üben, die Aufmerksamkeit auf Ihre Bewegungsempfindungen zu lenken. Ziel ist es, sich Gewohnheitsmuster bewusst zu machen und andere Möglichkeiten zu erproben, um Wahlmöglichkeiten für mehr Handlungsfähigkeit zu entwickeln.

Ilse Weber-Rebholz ist Feldenkrais-Lehrerin in Neckarsteinach. Über viele Jahre war sie im Bereich therapeutische Körperarbeit der sysTelios Klinik tätig. Eine Aufzeichnung vom Februar 2022.

Die Podcast-Folge "Körperwahrnehmung in Bewegung – Feldenkrais mit Ilse Weber-Rebholz" finden finden Sie hier

Von Wahrgebung und dem Wiefür

Mechthild Reinhard im Interview über Hypnosystemik, innere Landkarten und intersubjektive Gestaltungsräume

"Ich mache mir meine Wirklichkeit und du dir deine. Aber wie bekommen wir es hin, dass wir uns trotz bleibender Unterschiede verständigen und einigen können, dass wir kooperierende Strukturen entwickeln?" – Die Frage nach der Wirklichkeit und dem, was jede und jeder Einzelne für Wirklichkeit hält, scheint aktueller denn je. Denn sie hat Auswirkungen auf uns Menschen als biopsychosoziale Wesen mit individuellen und kollektiven Bedürfnissen nach dem sinnstiftenden Wofür.

Mechthild Reinhard ist Mitgründerin der sysTelios Klinik. In unserer neuen Folge mit hypnosystemischen Impulsen spricht sie unter anderem über den Unterschied von Landschaft und Landkarte, Wirklichkeit und Wahrgebung sowie über die Beobachtung der Beobachtung, um auf einer hilfreichen inneren Metaebene mit anderen in den Austausch zu gehen.

Übereinstimmung im Inhaltlichen ist immer wieder (unerfülltes) Sehnsuchtsziel vieler Menschen. Mechthild Reinhard legt in ihrer Arbeit stattdessen den Fokus auf die Art der Prozessgestaltung, auf eine konsensuelle Gestaltung des intersubjektiven Raums, wofür sie einen eigenen Begriff entwickelt hat: WIEFÜR. Dieser kann auch als Akronym verstanden werden für "Wärmende Impulse erforschen für Überblick + Richtung".

Das Gespräch von Johanna Graul und Raphael Kolic mit Mechthild Reinhard wurde am 8. Februar 2022 aufgezeichnet. Es berücksichtigt daher nicht die Ereignisse aufgrund des Krieges in der Ukraine.

Begegnung mit dem Zukunfts-Ich

Trance mit Carsten Wittenberg

Wie kann ich mein Handeln im Hier und Jetzt darauf ausrichten, dass es meinem gewünschten Ich in der Zukunft dient? In Situationen, in denen wir vor Entscheidungen mit größeren oder kleineren Ungewissheiten stehen, wenn wir nach Orientierung oder Ausrichtung suchen, bietet das Konzept des Zukunfts-Ich die Möglichkeit, an hilfreiches unwillkürliches Wissen anzuknüpfen.

Carsten Wittenberg ist Psychologischer Psychotherapeut in der sysTelios Klinik. Er begleitet Sie in dieser Trance auf eine kraftvolle Begegnung mit Ihrem Zukunfts-Ich. Diese Folge unseres Podcasts mit hynosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge ist eine Aufzeichnung vom Januar 2022.

Wenn Sie merken, dass diese Trance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Trance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren. Wenn Sie sich krank fühlen, ist eine Trance als Ergänzung zu anderen wichtigen Gesundheitsmaßnahmen gedacht und nicht als Ersatz.

Anregungen für Menschen, die auf der Suche sind

Dr. Alexander Herr im Interview über Hypnosystemik und Weisheitstraditionen in der therapeutischen Arbeit

Sein beruflicher Weg führte ihn von Bochum über Heidelberg nach Siedelsbrunn, vom Konstruktivismus und der Verhaltenstherapie zur hypnosystemisch geprägten therapeutischen Arbeit im stationären Setting einer psychosomatischen Klinik. Dr. Alexander Herr erzählt in unserem Gespräch, wofür die hypnosystemische Herangehensweise in der Psychotherapie mit Weisheitstraditionen, die teilweise über Jahrtausende überliefert worden sind, verbunden werden kann. Dr. Alexander Herr ist Psychologe, Therapeut und Mitglied der Geschäftsleitung der sysTelios Klinik. Eine Aufzeichnung vom November 2021.

hypnosystemische Impulse – unser Podcast-Special 2021

Kaffee, Frühstücksei und frische hypnosystemische Impulse als morgendliche Stärkung für den Tag oder als Anregung für die Zeit des Jahreswechsels. Unter diesem Motto haben wir Interessierte, Daheimgebliebene und Weggefahrene eingeladen, sich in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr jeden Morgen von einer neuen Folge des sysTelios Podcasts mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge überraschen zu lassen. Zeit zum Innehalten, Zeit für sich selbst.

Alle Folgen vom 27. bis 31. Dezember 2021 können Sie hier noch mal anhören:

Imagination mit Dr. med. Gunther Schmidt – 27. Dezember 2021

In der Folge "Verbunden mit der inneren Kompetenz" hören Sie eine Imagination mit Dr. med. Gunther Schmidt. Wir laden Sie ein, sich mit Ihrer inneren Kraft zu verbinden und von Druck machenden Anteilen abzugrenzen. Diese Imagination sollten Sie nicht während Tätigkeiten anhören, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Achtsamkeit mit Dr. Alexander Herr – 28. Dezember 2021

In der zweiten Folge "Begegnung mit mir selbst" hören Sie eine Achtsamkeit mit Dr. Alexander Herr. Wir laden Sie ein, sich eine erholsame Pause zu gönnen in der Begegnung mit sich selbst. Diese Achtsamkeit sollten Sie nicht während Tätigkeiten anhören, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Musikalische Imagination mit Florian Pommerien-Becht – 29. Dezember 2021

In der dritten Folge hören Sie eine musikalische Imagination mit Florian Pommerien-Becht zum "Weisheits-Ich" – eine begleitete Reise zu inneren Instanzen. Diese Imagination sollten Sie nicht während Tätigkeiten anhören, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Achtsamkeit mit Andreas Lelley – 30. Dezember 2021

In der vierten Folge hören Sie eine Gehmeditation mit Andreas Lelley. Wir empfehlen Ihnen, dafür einen ruhigen Raum zu finden, in dem Sie sich frei bewegen können und möglichst ungestört sind. Die Achtsamkeit sollten Sie nicht während Tätigkeiten anhören, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel die Teilnahme am Straßenverkehr.

Imagination mit Dr. med. Gunther Schmidt – 31. Dezember 2021

In der fünften Folge hören Sie eine Imagination mit Dr. med. Gunther Schmidt zum "Zukunfts-Ich", musikalisch begleitet von Florian Pommerien-Becht auf der Ngoni, einem afrikanischen Saiteninstrument. Diese Imagination sollten Sie nicht während Tätigkeiten anhören, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Wer Angst hat, hat Zukunft

Vortrag mit Interventionsbeispielen von Dr. med. Gunther Schmidt – Teil 1

Wie könnte ein Umgang mit belastender Angst gelingen? Dr. med. Gunther Schmidt spricht in dieser Doppelfolge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge über Aspekte der Angst. Wie Angst und Erleben erzeugt werden, warum Angst aus entwicklungsgeschichtlicher Sicht eine Kompetenz ist, warum die Vergangenheit nie die Gegenwart bestimmt, welche Beiträge es braucht, um Ängste zu entwickeln, und wie man mit sich selbst umgehen kann, wenn man sich ängstlich fühlt.

Vortrag mit Interventionsbeispielen von Dr. med. Gunther Schmidt – Teil 2

Im zweiten Teil des Vortrags geht Dr. med. Gunther Schmidt auf das Erleben von Angst aus hypnosystemischer Sicht ein. Wieso beim Angsterleben innere Anteile miteinander ringen. Warum es sich lohnt, nicht die Angst beseitigen zu wollen, sondern stattdessen die Beziehung zum Angsterleben neu zu gestalten. Wie Angsterleben als Ausdruck von Bedürfnissen und als Lebensenergie nutzbar gemacht werden kann. Welche körperlichen Übungen dabei helfen können, in eine innere Steuerungsposition zu kommen, um einen unterstützenden Umgang mit den ängstlichen inneren Seiten zu entwickeln.

Die Podcast-Doppelfolge dokumentiert den Vortrag "Wer Angst hat, hat Zukunft" von Dr. med. Gunther Schmidt, den er für Klientinnen und Klienten der sysTelios Klinik im Rahmen unserer vielfältigen Zusatzangebote zur Osterzeit gestaltet hat. Die Fragen und Rückmeldungen der Klientinnen und Klienten während des Vortrags wurden zum Schutz der Persönlichkeitsrechte nachgesprochen. Eine Aufzeichnung vom 5. April 2021.

Die Anziehungskraft der Erde spüren

Achtsamkeitsmeditation mit Andreas Lelley

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge begleitet Sie Andreas Lelley, Körperpsychotherapeut in der sysTelios Klinik, durch eine Achtsamkeitsmeditation, bei der Sie entspannen und mit Körper und Seele zur Ruhe kommen können. In dieser rund 15-minütigen Meditation wird die Aufmerksamkeit darauf gerichtet, die Erdanziehungskraft bewusst wahrzunehmen und das eigene Körpererleben zu erweitern. Suchen Sie sich einen Ort, an dem Sie ungestört sind, und nehmen Sie bitte eine bequeme Position im Sitzen oder Liegen ein. Eine Aufzeichnung vom August 2021.

Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Den Atem im Körper spüren

Achtsamkeitsmeditation mit Andreas Lelley

Andreas Lelley, Körperpsychotherapeut in der sysTelios Klinik, begleitet Sie in dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge durch eine 15-minütige Atem-Achtsamkeitsmeditation, bei der Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz auf den eigenen Atem richten und bewusst wahrnehmen können, wo er im Körper spürbar wird. Lassen Sie Körper, Seele und Geist während der Achtsamkeitsmeditation wohltuend zur Ruhe kommen. Eine Aufzeichnung vom Mai 2021.

Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

.

Körperwahrnehmung in Bewegung

Feldenkrais mit Ilse Weber-Rebholz

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge lädt Sie Ilse Weber-Rebholz dazu ein, mit Bewegungsübungen nach der Feldenkrais-Methode Ihre Körperwahrnehmung zu stärken, um sich gewohnte Bewegungs- und Haltungsmuster bewusst zu machen und zu verbessern. Ilse Weber-Rebholz ist Feldenkrais-Lehrerin und in der sysTelios Klinik im Bereich therapeutische Körperarbeit tätig.

Für Moshé Feldenkrais war Bewegung die Grundlage aller menschlichen Entwicklungsprozesse. Die Wechselwirkungen zwischen Bewegung, Denken, Sinnesempfindung und Emotion werden mit dieser Methode gezielt angesprochen. Im "somatischen Lernen", im Ausprobieren neuer Bewegungsabläufe können Wahlmöglichkeiten für angenehmere Bewegungs- und Haltungsmuster individuell entwickelt und trainiert werden.

Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein Stuhl mit Lehne und ein ruhiger Ort, an den Sie sich für die kommenden 30 Minuten zurückziehen können. Eine Aufzeichnung vom Dezember 2020.

Wie im Schlaf

Ulla Gödde-Icking im Interview über hypnosystemische Einflussmöglichkeiten auf das Schlafempfinden

Der Schlaf hat eine Erholungsfunktion für Körper und Seele. Was aber, wenn das eigene Schlafverhalten einem buchstäblich den Schlaf raubt? Was kann ich tun, wenn ich mich nachts ungewollten Wachphasen ausgeliefert empfinde, wenn ich meinen Schlafrhythmus als brüchig erlebe oder die Gedanken nachts Karussell fahren? Wie kann ich gute Rahmenbedingungen für eine körperliche Regeneration in der Nacht schaffen?

"Schlafen hat ganz viel mit den Mustern, dem Verhalten rund um die Uhr zu tun. Die Hauptarbeit mit dem Schlaf findet tagsüber statt", sagt Ulla Gödde-Icking in dieser Podcast-Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge. Als Körperpsychotherapeutin und Schlafexpertin bietet sie in der sysTelios Klinik regelmäßig Schlaf-Coachings für Klientinnen und Klienten an. Beim Thema Schlaf interessiert sich die Diplom-Motologin besonders für die Wechselwirkungen von Gedanken, Organismus und Gefühlen. Eine Aufzeichnung vom Februar 2021.

Klangtrance

Im Hier und Jetzt ankommen – mit Markus Müller

In dieser Folge mit hypnosystemischen Impulsen zur Selbstfürsorge lädt Sie Markus Müller ein zu einer rund einstündigen Klangtrance und Entdeckungsreise mit Monochord und Gesang, mit Djembé, Didgeridoo und Gong. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Tranceerfahrung. Eine Aufzeichnung vom Dezember 2020.

Wenn Sie merken, dass die Klangtrance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Klangtrance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren.

Resignation und Selbstwirksamkeit

Vom Umgang mit dem eigenen Erleben in Corona-Zeiten – Interview mit Dr. med. Gunther Schmidt

In dieser Folge sprechen wir mit Dr. med. Gunther Schmidt über den Umgang mit eigenem Erleben in Corona-Zeiten. Wie entsteht überhaupt "eigenes Erleben" und welchen Einfluss hat meine Erlebnishaltung darauf, wie ich meine Umwelt wahrnehme. Wie kann unwillkürliches Erleben in Krisenzeiten – zum Beispiel Resignation, Verunsicherung, Angst – aus hypnosystemischer Sicht als wertvolles Feedback gewürdigt und genutzt werden, um wieder mehr Abstand zu den Dingen und Handlungsfähigkeit zu erlangen. Wie können wir Menschen – als beziehungsorientierte Wesen – eine gestaltbare Beziehung auch zu unserem eigenen Erleben entwickeln. Wie kann jede und jeder Einzelne das unbewusste Wissen über eigene Ressourcen und Kompetenzen nutzen, um in krisenhaften Situationen, deren Dauer und Ausgang nicht absehbar ist, wieder in das Erleben von Selbstwirksamkeit zu kommen. Eine Aufzeichnung vom Dezember 2020.

Summ-Körperklangreise

Selbstregulation fördern und Wohlbefinden steigern – mit Martina Baumann und Mélanie Tripod

In dieser Folge unserer hypnosystemischen Impulse zur Selbstfürsorge stellen wir Ihnen eine Summ-Körperklangreise mit Martina Baumann (Stimme, Ngoni) und Mélanie Tripod (Monochord) vor.

Summen ist eine ursprüngliche menschliche Klangerzeugung, mit der wir uns jederzeit beruhigen und so zur Ruhe kommen können. Zugleich kann Summen belebend und beschwingend wirken. Machen Sie es sich für die kommenden 15 Minuten bequem an einem Ort und in einer Haltung, in der Sie sich wohlfühlen. Eine Aufzeichnung vom Juli 2020.

Körpermusiktrance

Reise zum inneren Herzblut mit Mélanie Tripod und Martina Baumann

Diese Folge haben Mélanie Tripod und Martina Baumann, Gesprächstherapeutin und Musiktherapeutin in der sysTelios Klinik, für Sie gestaltet. Beide begleiten Sie mit Ngoni-, Monochord- und Summklängen auf eine Reise zum inneren Herzblut. Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, nehmen Sie einen tiefen Atemzug – wir wünschen Ihnen eine erholsame Erfahrung.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie merken, dass diese Körpermusiktrance für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Körpermusiktrance nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren. Wenn sie sich krank fühlen, ist eine Trance als Ergänzung zu anderen wichtigen Gesundheitsmaßnahmen gedacht und nicht als Ersatz. Eine Aufzeichnung vom August 2020.

hypnosystemisches Krisenmanagement

Dr. med. Gunther Schmidt – interaktiver Vortrag und Dialog mit Klientinnen und Klienten der sysTelios Klinik

In dieser Folge erfahren Sie, was "Krise" aus hypnosystemischer Sicht bedeutet. Warum es nicht so einfach ist, liebevoll mit sich in Beziehung zu gehen, wenn etwas nicht so klappt wie gewünscht. Wie der Fokus auf "Krise als Chance" in manchen Kontexten sogar problemverstärkend wirken kann. Wodurch Veränderung im subjektiven Erleben unterstützt wird. Was bei der Auswahl und Formulierung von Zielen wichtig ist, damit sie hilfreich wirken können. Was man für sich selbst tun kann – und vieles mehr. Um die Privatsphäre der Klientinnen und Klienten zu wahren, wurden ihre Stimmen nachgesprochen. Die rund zweieinhalbstündige Aufzeichnung bietet außerdem interaktive Übungen und Gedankenexperimente, die Sie als Hörerin oder Hörer mitmachen können. Eine Aufzeichnung vom Mai 2020.

Achtsamkeitsmeditation

Markus Müller begleitet Sie durch eine Achtsamkeitsmeditation in drei Sequenzen

In dieser Podcast-Folge lädt Sie Markus Müller zu einer Achtsamkeitsmeditation in der sysTelios Klinik ein. Dies ist der Live-Mitschnitt einer dreiviertelstündigen Session, die der Gesprächs- und Musiktherapeut im Kreis von Klientinnen und Klienten eingesprochen hat. Die atmosphärischen Geräusche auf der Aufnahme können Sie als Einladung und Erinnerung nutzen, sich achtsam von Moment zu Moment dem Hier und Jetzt zuzuwenden.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie merken, dass diese Achtsamkeitsmeditation für Sie nicht passend ist, können Sie sie jederzeit unterbrechen, indem Sie die Entspannung zurücknehmen, die Muskeln anspannen, tief durchatmen und die Augen wieder öffnen. Bitte hören Sie die Meditation nicht während Tätigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel beim Autofahren. Eine Aufzeichnung vom Juni 2020.

Wie Veränderung nachhaltig entstehen kann

Praxis im Interview – Heiko Pfister über Hypnosystemik, auch im Blick auf seinen eigenen Weg

Heiko Pfister ist in der sysTelios Klinik von Beginn an als Gesprächs- und Musiktherapeut tätig. In dieser Podcast-Folge erzählt er unter anderem, wie er sich zum erfolgreichen Kinder- und Jugendpsychotherapeuten "gescheitert" hat. Warum eine kleine Entscheidung manchmal große Auswirkungen mit sich bringt. Was ihm an der Hypnosystemik besonders gefällt. Was den hypnosystemischen Blick auf das Unbewusste von anderen Psychotherapie-Richtungen unterscheidet. Welche hypnosystemischen Selbstfürsorge-Übungen er für sich selbst nutzt und welche Bücher er Interessierten empfiehlt. Eine Aufzeichnung vom Juni 2020.

Nutzungshinweis

Wir verwenden auf unserer Website das Social-Plug-in SoundCloud, mit dem Sie Podcasts auf unserer Website abspielen können. Ein solches Plug-in erkennen Sie am SoundCloud-Logo im Player. Weitere Informationen zur Nutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt "SoundCloud".

Wir empfehlen Ihnen, sich nach der Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig aus Ihrem dortigen Nutzerkonto abzumelden, insbesondere vor Aktivierung eingebundener Inhalte, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem jeweiligen Anbieter vermeiden können.

sysTelios Podcast abonnieren

Wenn Sie künftig neue Folgen hören möchten, abonnieren Sie den sysTelios Podcast doch auf den bekannten Plattformen:

Spotify
Apple Podcasts
Google Podcasts
SoundCloud

Anregungen, Hinweise und Kritik

Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Wenn Sie uns schreiben möchten, senden Sie Ihre E-Mail bitte an:

podcastvisio@sysTeliosmission.de